Öffnungszeiten

Zahnimplantate, Implantologie, Implantate
Mo. 8.30 - 12.00 und 15.00 - 19.00
Di. 8.00 - 12.00
Mi. 8.00 - 12.00
Do. 9.00 - 12.00 und 15.00 - 19.00
Fr. 8.00 - 12.00
Termine nach Vereinbarung

Schnarchen



"Endlich wieder durchschlafen ..."

Schnarchen entsteht durch Flattern und Schwingen von Muskulatur und Weichgewebe im verengten Rachen. Weil sich die Muskulatur während des Schlafens entspannt, fällt der Unterkiefer mit der Zunge nach hinten und engt so den Atemweg ein. Geringe Gewebespannung und Übergewicht können sich dabei verstärkend auswirken. Deshalb nimmt die Schnarchproblematik mit zunehmenden Alter erheblich zu.

Bei der Schlafstörung kommt es zu Atemaussetzern von länger als 10 Sekunden. Die Folge ist eine mangelde Sauerstoffversorgung im gesamten Blutkreislauf - auch im Gehirn. Unbemerkt werden dadurch ständig wiederkehrende Weckreaktinen ausgelöst. ein erholsamer Tiefschlaf ist nicht möglich - die Leistungsfähigkeit am Tag ist erheblich eingeschränkt.

Schlafapnoe kann ernste Auswirkungen haben:

- Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen

- Erhöhtes Herzinfarktrisiko

- Erhöhtes Schlaganfallrisiko

- Sekundenschlaf beim Autofahren und am Arbeitsplatz

- Depression und Lustlosigkeit

- Gestörte Sexualität

==> Die Lebensqualität wird eingeschränkt und die Lebenserwartung gesenkt

Zur Therapie mit der Schiene ist es zwingend notwendig vohrer eine Schlafaufzeichnung beim Hausarzt durchführen zu lassen.

Mit unserer Schiene können wir primäres Schnarchen, und leichtgradige bis mittelgradige Schlafapnoe behandeln.